Skip to main content

Leucin

Leucin ist eine essentielle Aminosäure. Das heißt, der Körper benötigt sie, kann Sie aber nicht selber herstellen. Es ist also notwendig, sie in ausreichenden Mengen über die Nahrung anzunehmen. Der Wirkstoff wirkt sich positiv auf die Fettverbrennung aus, hilft aber auch dem Immunsystem. Durch die Einnahme der Aminosäure können Sie die Heilung von Leber-, Gelenk- oder Muskelgewebekrankheiten vorantreiben.

Im Normalfall reicht es aus, wenn Sie Leucin über eine ausgewogene Ernährung einnehmen. Stress oder hohe körperliche Belastung können aber dazu führen, dass Sie einen erhöhten Bedarf haben. Lebensmittel mit einem hohen Leucin-Gehalt sind insbesondere tierische Produkte wie Rindfleisch, Hühnereier oder Lachs. Walnüsse und Vollkornprodukte versorgen den Körper zwar auch mit der Aminosäure, enthalten allerdings nur geringere Mengen. Insofern kann es für Veganer und Vegetarier zum Teil schwierig werden, den täglichen Bedarf zu decken. Reicht die Nahrung nicht aus, um ausreichende Mengen der Aminosäure einzunehmen, helfen Ihnen Nahrungsergänzungsmittel. Sie enthalten hohe Mengen und sind als Pulver oder Kapsel erhältlich.

Zusammen Valin und Isoleucin bildet die Aminosäure die Gruppe der BCAA (branched chain amino acids). Sie sind besonders effektiv, wenn Sie sie gemeinsam einnehmen. Deswegen vertrauen Ausdauer- und Kraftsportler auf die Wirkung der verzweigtkettigen Aminosäuren. So heißt die Gruppe der drei Aminosäuren im Deutschen.

 

Was ist L- Leucin?

In den Produktbeschreibungen von Nahrungsergänzungsmitteln können Sie häufig die Bezeichnung L-Leucin lesen. Davon sollten Sie sich nicht verunsichern lassen. Bei dem Wirkstoff handelt es sich um Leucin, nur die Schreibweise ist eine andere. Der Unterschied kommt daher, dass L-Leucin korrekte chemische Bezeichnung ist. Das vorangestellte „L-“ gibt eine Auskunft über die Struktur (L-Form) der Verbindung. Im Alltag verzichten wir allerdings auf diese Benennung.

 

Leucin Wirkung

Taurin Wirkung Leucin WirkungPro Tag hat der Körper einen Bedarf von etwa 1,2 Gramm Leucin. Für den menschlichen Stoffwechsel ist die Aminosäure von großer Bedeutung. Es ist am Aufbau und Erhalt des Muskelgewebes beteiligt. Eine hohe Dosierung kann also im Alter einem Muskelschwund entgegen wirken. Somit ist die Aminosäure nicht nur für Sportler geeignet. Gerade in Zeiten, in denen Sie vermehrt ruhen, sollten Sie die Muskelmasse so weit wie möglich aufrecht erhalten. Das ist beispielsweise bei der Genesung nach einer Krankheit oder nach einer Operation der Fall.

Leucin kann Sie auch bei einer Diät unterstützen. Es hat einen positiven Einfluss auf die Ausschüttung von Hormonen, die die Sättigung beeinträchtigen. Des weiteren kann sich der Wirkstoff positiv auf die Fettverbrennung auswirken. Mehrere Studien an Ratten haben gezeigt, dass Tiere, denen die Aminosäure verabreicht wurde, wesentlich weniger Fett ansetzten. Die Forscher führten diesen Befund auf die positive Wirkung der Aminosäure zurück. Dies ist aber noch nicht ausreichend erforscht.

Im Normalfall verursacht die Einnahme keine Nebenwirkungen. Eine Studie, die gezielt mögliche Nebenwirkungen untersucht hat, konnte diese selbst bei erheblichen Überdosierungen ausschließen. Erst als die Probanden mehr als das 25-Fache der benötigten Menge einnahmen, stellten die Forscher Veränderungen fest. Sie registrierten eine erhöhte Ammoniakkonzentration im Blut. Das bedeutet, dass es auf den Körper keine Auswirkung hat, wenn Sie regelmäßig eine geringere Überdosierung einnehmen.

 

Das sind die Vorteile und Nachteile von Leucin

Die Versuche mit Überdosierungen zeigt eine Sache ganz deutlich. Der Körper nimmt L-Leucin so wie die anderen BCAA nur zu einem gewissen Grad auf. Ist der tägliche Bedarf abgedeckt, scheidet er diese Mengen wieder über den Magen-Darm-Trakt aus. Das kann bei sehr hohen Dosen zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen. Dass die Aufnahme gedeckelt ist, hat eine weitere Konsequenz. Dies bedeutet, dass die Fettverbrennung oder der Muskelaufbau nicht automatisch mit einer erhöhten Einnahme verbessert wird.

Glutamin

Glutamin

Zu den Vorteilen von Leucin zählen seine vielfachen Anwendungsbereiche. Nicht nur Kraftsportler können etwas Positives aus der Einnahme ziehen, sondern auch kranke oder alte Menschen. Ein Leucinmangel ist nicht einfach zu diagnostizieren. Typische Mangelerscheinungen sind anhaltende Müdigkeit und Erschöpfung, Fettzunahme trotz gleicher Ernährung oder Lebererkrankungen. Die Symptome sind allerdings so allgemein, dass sie Indikatoren für unzählige Krankheiten sein können.

Durch die Einbindung in verschiedene Stoffwechselprozesse ist Leucin ein wichtiger Begleiter in der Therapie von Diabetikern. Es regt die Insulinausschüttung an und ist gleichzeitig ein großer Energielieferant. Diese Funktion können nicht nur Diabetiker für sich nutzen, auch Kraftsportler haben beim Muskelaufbau dadurch Vorteile.

 

Leucin Einnahme

BCAA Einnahme sinnvoll für alleIhren täglichen Bedarf der Aminosäure können Sie mit einer einfachen Formel berechnen. Er liegt bei etwa 15 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht. Um diesen Bedarf zu decken, reicht in der Regel eine ausgewogene Ernährung aus. Unter den tierischen Produkten sind Garnelen mit knapp 2000 Milligramm pro 100 Gramm der größte Leucinlieferant. Auf sie folgen Linsen (1800 Milligramm), Hering (1750 Milligramm) und Rindfleisch (1500 Milligramm). Erfordern die äußeren Umstände eine größerer Einnahme können Sie Leucinkapseln oder Leucinpulver einnehmen.

In ihrer Wirkung sind die beiden Darreichungsformen identisch. Lediglich, was den Preis und den Komfort der Einnahme betrifft, gibt es unterschiede. Kapseln können Sie leichter zu sich nehmen. Sie benötigen lediglich die Kapsel und etwas Wasser. Im Magen löst sich dann die Hülse auf und der Wirkstoff wird verstoffwechselt. Diese komfortable Einnahme führt dazu, dass Kapseln teurer sind als Pulver.

Leucin Pulver bietet seinerseits den Vorteil, dass Sie es zur Einnahme genauer dosieren können. Wiegen Sie die Menge genau ab, können Sie damit ganz genau den noch offenen Tagesbedarf abdecken. Das ist bei Kapseln, die bereits vordosiert sind, nicht so kleinschrittig möglich. Die Individualität, die das Pulver bietet, hat jedoch einen Nachteil. Es dauert länger, bis Sie es zu einem trinkfähigen Shake vermischt haben. Als Grundlage für den Shake können Sie Wasser oder Saft verwenden. Gerade wenn Sie das Präparat mit ins Fitnessstudio nehmen möchten, scheinen Leucin Kapseln die bessere Darreichungsform zu sein. Sie lassen sich leichter transportieren.

Leucin kaufen: Als Pulver oder als Kapsel

Die einfachste Möglichkeit, an die Aminosäure zu gelangen, ist, sie als natürlichen Wirkstoff in Lebensmitteln einzunehmen. Schwieriger wird es allerdings, wenn Sie explizit Leucinkapseln oder Leucin Pulver kaufen möchten. Meist sind in den Kombiprodukten alle drei BCAA (Leucin, Isoleucin und Valin) enthalten. In der Kombination entfalten sie die effektivste Wirkung. Somit macht es für Sportler nur wenig Sinn, die verzweigtkettigen Aminosäuren als einzelne Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Entsprechend gering fallen die Vergleichsmöglichkeiten der Pulver und Kapseln aus. Tests, in denen die Leucinprodukte verglichen werden, sind kaum vorhanden. Wenn Sie ein Leucin Pulver kaufen möchten, sollten Sie sich das Produkt L-Leucin von MyProteine genauer anschauen. Es ist geschmacksneutral und hat damit einen Vorteil gegenüber anderen Proteinpulvern, deren Geschmack häufig als fischig beschrieben wird. Da es keine Geschmacksstoffe enthält, hat es einen hohen Wirkungsgrad. Das Pulver besteht zu 100 Prozent aus Leucin. Der Hersteller empfiehlt pro Tag 2 Shakes zu trinken, die jeweils 3 Gramm des Wirkstoffs enthalten. Damit der Körper den Wirkstoff optimal aufnehmen kann, wird vom Hersteller die Einnahme auf leeren Magen empfohlen.

Der Hersteller verkauft auch Kapseln. Sollten Sie Leucin Kapseln kaufen wollen, erhalten Sie ein gleichwertiges Produkt. Jede Kapsel enthält 1 Gramm des Wirksoffs. Von diesem Produkt sollten Sie täglich 1 bis 2 Mal 2 Tabletten einnehmen. Eine Portion sollten Sie vor dem Training einnehmen, die andere direkt danach. So ist sichergestellt, dass Sie die Reserven wieder optimale auffüllen. An trainingsfreien Tagen reicht es, 1 Portion mit 2 Kapseln zu schlucken.

Mehr Informationen zufinden Sie hier.

Arginin
Taurin
Glutamin
Carnitin
Methionin
Valin
Lysin