Skip to main content

Arginin

Arginin gehört zu der Gruppe der semi-essentiellen Aminosäuren. Das bedeutet, dass der Körper sie selber herstellen kann. In Zeiten von akutem Stress oder körperlicher Anstrengung empfiehlt es sich, dass Sie Arginin über Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen.

Als proteinogene Aminosäure ist Arginin nicht nur an der Produktion von Gewebe (Muskeln, Haare, Haut) beteiligt. Es dient auch als Baustein anderer Aminosäuren und Vitamine. Nachgewiesen ist, dass die Aminosäure an der Produktion von Stickstoffmonoxid beteiligt ist.

Dieses Gas ist wichtig für das Herz-Kreislauf-System. Es treibt das Herz zu Hochleistungen an. Da NO, so die chemische Formel, für eine bessere Durchblutung sorgt, wirkt sich positiv auf den Blutdruck aus.

Für einige Herz-Kreislauf-Probleme wird ein Mangel als Ursache ausgemacht.

Was ist L-Arginin?

ArgininAuf vielen Produkten können Sie die Bezeichnung L-Arginin lesen. Der Inhaltsstoff ist identisch zu Arginin. Es handelt sich lediglich um eine andere Schreibweise.

Im Sprachgebrauch verzichten wir auf den Zusatz „L-“, der leidlich in der biochemischen Schreibweise von Bedeutung ist.

Der Buchstabe steht für die chemische Form der Verbindung.

Die proteinogene Aminosäure ist gut verträglich, sodass es für alle Menschen hilfreich ist.

Schon kleine Mengen können helfen, wenn Sie regelmäßig eingenommene werden. Studien haben gezeigt, dass schon nach einer drei- bis sechsmonatigen Einnahme die gesundheitlichen Probleme verbessert wurden.

Insbesondere in tierischen Produkten stecken hohe Arginin-Mengen. Schweine- und Hähnchenfleisch liefern wie Garnelen, Thunfisch und Lachs große Mengen. Auch Kuhmilch und Hühnereier versorgen Sie mit dem Wirkstoff.

Arginin Wirkung

Die täglich benötigte Dosierung sollte bei 3 bis 6 Gramm liegen. Wenn Sie Sport treiben oder sich in einer stressigen Phase befinden, steigt der Bedarf auf bis zu 8 Gramm an.

Diese tägliche Einnahmemenge sollten Sie nicht überschreiten. Mit einer ausgewogenen Ernährung nehmen Sie zwischen 4 und 5 Gramm durch die Nahrung auf. Bei Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, ist diese Menge geringer.

Kapseln beinhalten in der Regel vier Gramm Arginin. Nebenwirkungen treten nicht auf, wenn Sie sich an die Dosierungsempfehlungen halten. In Studien nahmen Probanden bis zu 30 Gramm pro Tag ein.

Selbst diese Menge vertrug der Körper. Dabei können aber Magenverstimmungen auftreten. Der Wirkstoff hemmt Entzündungen und löst Ablagerungen in den Gefäßen.

BIOMENTA L-ARGININ 3600 | AKTIONSPREIS!!! | 320 Arginin Kapseln hochdosiert: HÖCHSTE ARGININ MENGE im GRUNDPREIS-LEISTUNGS-VERGLEICH | REINES ARGININ HOCHDOSIERT ohne Magnesiumstearat | 3.652 mg Arginin Aminosäure / Tag
  • L-ARGININ HOCHDOSIERT: BIOMENTA L-Arginin 3600 ist ein REINES L-ARGININ HCL (Hydrochlorid) OHNE ZUSÄTZE (913 mg L Arginin Pulver pro Kapsel bzw. 3.652 mg pro Tagesverzehr)
  • ARGININ in PHARMAQUALITÄT OHNE MAGNESIUMSTEARAT und OHNE SCHÄDLICHE TRENNMITTEL
  • CA. 4 MONATSKUR: 320 L-Arginin Kapseln hochdosiert - ALLERGIKERGEEIGNET.

So kann das Blut besser durch die Gefäße strömen. Außerdem sorgt es dafür, dass sich die Arterien und Venen weiten. Ausschlaggebend dafür ist das Stickstoffmonoxid, das aus Argin gebildet wird.

Das senkt den Blutdruck und verbessert die Herzdurchblutung. die Aminosäure kann somit ein Ersatz für Medikamente sein, die die chemische Verbindung zu diesem Zweck beinhalten.

Wirkung für Frauen und Männer

Arginin Wirkung für Frauen und MännerFrauen, die an PMS, Wechseljahres- und Regelbeschwerden leiden, hilft die Einnahme von Arginin ebenfalls.

Viele Beschwerden haben ihre Ursache darin, dass sich die Gefäße nicht mehr wie gewohnt weiten und zusammenziehen.

Die Blutzirkulation erfolgt nur noch eingeschränkt, was zu den typischen Hitzewallungen und Schweißausbrüchen führt.

Als natürliche Mittel gegen die Beschwerden wird die Einnahme von Maca oder der Yamswurzel empfohlen. Dies sollten Sie auf jeden Fall mit der Einnahme einer argininhaltigen Nahrungsergänzung kombinieren, am besten sogar in einem einzigen Produkt.

So ist gewährleistet, dass die Stoffe vom Blut durch den ganzen Körper transportiert werden.

Auch für Männer gibt es einen speziellen Anwendungsbereich, bei dem sie von der Arginin Einnahme profitieren. Die Aminosäure wirkt sich positiv auf die Potenz aus.

Kohlenstoffmonoxid fördert die Aktivierung des Botenstoffs Guanosinmonophosphat. Er entspannt die Muskulatur im Intimbereich. Dadurch wird der Blutfluss in den Penis erleichtert.

So kann es leichter zu einer Erektion kommen. Diese Wirkung gilt allerdings nur für stressbedingte Erektionsstörungen. Liegen andere Dysfunktionen des Körpers vor, sollten Sie entsprechenden Medikamenten vertrauen.

Außerdem ist es an der Produktion von Spermien beteiligt.

Das sind die Vorteile und Nachteile von Arginin

Arginin ist für sein gutes Wirkungs-Risiko-Profil bekannt. Das bedeutet, dass die Aminosäure viele positive Begleiterscheinungen hat und nur ein begrenztes Risiko mitbringt.

Bei einer normalen Dosierung besteht praktisch keine Gefahr. Halten Sie sich bei der Einnahme an die Vorgaben des Arztes oder die Dosierungsempfehlung des Nahrungsergänzungsmittels.

Lediglich wenn sie dauerhaft und exzessiv diese Empfehlungen überschreiten, können Körperzellen dauerhaft einen Schaden nehmen.

Die gleichzeitige Einnahme von Arginin und Medikamenten sollten Sie mit Ihrem Arzt abklären. Wie dargestellt, beruht die positive Wirkung von Arginin auf der Bildung von Stickstoffmonoxid.

Avitale Arginin plus Tabletten mit rein pflanzlichem Arginin, Vitamin B1, B6, B12 und Folsäure, 1er Pack (1 x 120 Tabletten)
  • Avitale Arginin plus Filmtabletten enthalten hochwertige L-Arginin-Base, gewonnen durch Fermentation aus rein pflanzlichen Rohstoffen. Bei Einhaltung der Verzehrempfehlung werden bereits 3g Arginin pro Tag eingenommen.
  • Vitamin B1 unterstützt die Herzgesundheit und trägt zu einer normalen Herzfunktion bei.
  • Die Vitamine B6 und B12 leisten einen Beitrag zur Bildung roter Blutkörperchen und tragen zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei.

Damit gut eine positive Wirkung auf den Blutdruck einher. Dies schlägt sich in verschiedenen Bereichen nieder. Durch eine verbesserte Kapillardurchblutung kann das Haarwachstum gesteigert werden.

Außerdem wirkt sich Argini positiv auf das menschliche Immunsystem auf. Es aktiviert und erhöht die Abwehrkräfte im Organismus. Die Aminosäure ist ein wichtiges Energiesubstrat für bestimmte Zellen im Darm.

Das ist von großer Bedeutung, da gerade über die Darmschleimhäute viele Erreger in den Körper gelangen können. Eine gesunde Darmschleimhaut ist also ein wichtiger Bestandteil der Gefahrenabwehr.

Auch Sportler profitieren von der Wirkung der proteinogenen Aminosäure. Es fördert den
Muskelaufbau und die Fettverbrennung, was zu einer Leistungssteigerung und einer Kraftsteigerung führt.

Forscher der Universität Exeter zeigten in einer Studie, dass die chemische Verbindung die Leistung um 20 Prozent erhöhen kann. Sportler sollten Arginin etwa 30 Minuten vor dem Beginn des Trainings einnehmen.

An trainingsfreien Tagen sollte die Einnahme am Morgen nach dem Aufstehen erfolgen.

Arginineinnahme: Pulver oder Kapsel?

Die Aminosäure kommt in Lebensmitteln vor. Die höchsten Mengen liefern Kürbiskerne mit 5353 Milligramm Arginin pro 100 Gramm und Erdnüsse (3460 Milligramm). Bei tierischen Produkten liegen Garnelen (1740 Milligramm) und Rindfleisch (1540 Milligramm) ganz vorne.

Hühnereier haben einen durchschnittlichen Gehalt von 840 mg pro 100 Gramm. Viele tierische Produkte enthalten also große Mengen der Aminosäure. In bestimmten Situationen kann die Aufnahme von L-Arginin aus Lebensmitteln nicht ausreichen. Unverträglichkeiten von Lebensmitteln oder bestimmten Essgewohnheiten können ein Faktor dafür sein.

In diesem Fall helfen Nahrungsergänzungsmittel, die es in verschiedenen Formen gibt.

Verschiedenen Formen

Arginin Pulver hat gegenüber Arginin Kapseln einen entscheidenden Vorteil. Es ist günstiger. Außerdem ist es individuell dosierbar. So können Sie genau die Menge einnehmen, die nicht durch Lebensmittel abgedeckt ist.

Der Geschmack ist hingegen ein erheblicher Nachteil. Das Pulver wird mit Wasser vermischt und dann als Shake getrunken. Konsumenten beschreiben den Geschmack als bitter oder fischig.

Das gilt sogar für Produkte, die keine tierischen Inhaltsstoffe haben. Damit das Pulver besser einzunehmen ist, mischen es viele Sportler mit Fruchtsaft. Bei L-Argininkapseln sind die Vor- und Nachteile im Vergleich mit Pulver umgedreht.

Kapseln sind neutral im Geschmack, sodass Sie sie leicht einnehmen können. Dafür haben Sie eine feste Dosierung, die Sie nicht verändern können. Sie müssen einen Kompromiss eingehen.

Dafür sind Kapseln leichter zu transportieren. Wenn Sie das Pulver mit zum Sport nehmen, müssen Sie nicht nur ein höheres Gewicht transportieren. Es besteht außerdem die Gefahr, dass sich die Verpackung beim Transport öffnet.

Arginin plus: Ein Mittel für den medizinischen Einsatz

Das Nahrungsergänzungsmittel Telcor LArginin-plus ist ein diätetisches Lebensmittel, das für den medizinischen Einsatz konzipiert ist.

Die Zusammensetzung ist so abgestimmt, dass es Patienten mit Bluthochdruck oder gestörten Gefäßfunktionen in einem frühen Stadium von Arteriosklerose hilft. Außerdem regelt es einen erhöhten Homocysteinspiegel.

Diese Nahrungsergänzung unterscheidet sich in der Darreichungsform von anderen Mitteln. Sie nehmen es nicht als Pulver oder Kapsel ein, sondern als Filmtablette.

Um die Wirkung zu unterstützen enthält Telcor Arginin plus weiter Inhaltsstoffe.

Folsäure sowie die Vitamine B6 tragen zu einem effizienteren Wirken bei. Die wohl günstigste Art und Weise Arginin zu kaufen, ist es über Lebensmittel einzunehmen.

Doch das kann umständlich sein. Der Gehalt von Arginin in Lebensmitteln ist sehr unterschiedlich. Sie müssen also einen genauen Blick über die Mengen behalten, um zu wissen, wie viel Sie über die Nahrung aufnehmen.

Arginin kaufen: Diese Pulver und Kapseln sind empfehlenswert

Bevor Sie ein Nahrungsergänzungsmittel kaufen, sollten Sie die Produkte in einem Test vergleichen.

Denn die Produkte haben durchaus unterschiedliche Eigenschaften und damit auch verschiedene Zwecke, zu denen sie eingesetzt werden.
Im Vergleich der Argininpulver liegt das Wake-up-Easy EU vorne.

Es besticht durch seinen niedrigen Preis und einige zusätzliche Eigenschaften. Bei dem Produkt handelt es sich um ein veganes Pulver. Bei der Lieferung ist ein Dosierlöffel enthalten.

Das vereinfacht den Gebrauch, wenn Sie das Pulver unterwegs vor dem Training einnehmen. Weil die Konzentration der Aminosäure in dem Pulver recht gering ist, benötigen Sie zwei Portionen, um die Tagesdosis abzudecken.

Platz 2

Den zweiten Platz bei den Pulvern belegt das L-Argininpulver des Herstellers Vitasyg. Auch dieses Pulver ist vegan. Die Tests zeigen, dass das Pulver die Durchblutung stark anregt. Negativ fällt auf, dass die Dosierung schwieriger ist, weil der Hersteller keinen Dosierlöffel mitliefert.

Bei den Kapseln siegte Nature Love im Vergleichstest. Die Kapseln sind relativ niedrig dosiert. Eine enthält lediglich 625 Milligramm der Aminosäure. Der Hersteller empfiehlt eine tägliche Dosis von 6 Kapseln.

Sie sollen über 3 Mahlzeiten eingenommen werden. Das Produkt empfiehlt sich für den Einsatz im Sport. Es fördert den Muskelaufbau und steigert die Ausdauer. Die Kapseln sind vegan.

Biomenta verkauft seine Kapseln, die auf dem zweiten Platz des Vergleichs liegen in 2 Varianten. Die eine ist mit 913 Milligramm pro Kapsel dosiert, die andere mit 600 Milligramm.

Die Kapseln mit der niedrigeren Dosierung haben gegenüber den Standard Kapseln einen großen Vorteil. Sie sind vegetarisch.

Wie viele andere Aminosäuren hat sich Argnin in vielen Bereichen positive Wirkungen auf den Körper. Nicht nur Sportler können davon profitieren, sondern auch kranke oder beeinträchtigte Menschen.

Wenn Sie verschiedene Aminosäuren, Vitamine und Nährstoffe miteinander kombinieren, erhalten Sie die bestmögliche Wirkung.

Mehr Informationen zufinden Sie hier.

Taurin
Glutamin
Carnitin
Methionin
Leucin
Valin
Lysin