Skip to main content

Valin

Valin ist eine essentielle Aminosäure. Das bedeutet, dass der Körper sie benötigt, sie aber nicht selber herstellen kann. Sie können sie ausschließlich über die Nahrung aufnehmen. Verschiedene Fischsorten versorgen Sie mit großen Mengen der Aminosäure. In der Rangordnung der größten Valin-Lieferanten folgen Hühner-, Rind- und Schweinefleisch. Veganer und Vegetarier können Valin einnehmen, indem sie Soja-, Gerste-, Hafer- oder Roggenprodukte essen.

Valin gehört – ebenso wie die Aminosäuren Leucin und Isoleucin – zu den verzweigtkettigen Aminosäuren, die auch als BCAA (branched chain amino acids) zusammengefasst werden. Alle drei BCAA haben eine anabole Wirkung auf den Körper. Das heißt, sie fördern den Muskelaufbau. Das macht die Einnahme der Aminosäuren für Kraft- und Ausdauersportler interessant. Valin versorgt die Muskulatur auch dann mit Energie, wenn Kohlenhydrate nicht in einer ausreichenden Menge verfügbar sind. Damit ist es als begleitende Nahrungsergänzung während einer Diät nützlich. Denn damit kann der Muskelabbau deutlich reduziert werden.

Unter bestimmten Umständen kann es sein, dass die durch Lebensmittel aufgenommene Valin-Menge nicht ausreichend ist. Das kann der Fall sein, wenn Sie intensiv trainieren oder wenn Sie aufgrund von einer Diät ohnehin weniger Nährstoffe aufnehmen. Auch eine eingeschränkte Ernährung kann einen Valinmangel verursachen. Nahrungsergänzungsmittel, die die Aminosäure in großer Menge enthalten können dann Abhilfe verschaffen. Sie sind als Pulver, Kapseln oder fertige Drinks erhältlich.

 

Was ist L-Valin?

Meist tragen Nahrungsergänzungsmittel die Bezeichnung L-Valin als Wirkstoff. Das sollte Sie nicht verunsichern. Der Inhaltsstoff ist identisch zu Valin. Lediglich die Schreibweise ist anders. Im Sprachgebrauch verzichten wir auf den Zusatz „L-“. Er ist ausschließlich für die biochemische Schreibweise von Bedeutung. Der Buchstabe steht für die chemische Form der Verbindung (L-Form). Genauso verhält es sich bei anderen Aminosäuren.

 

Valin Wirkung

Valin WirkungAngaben der täglichen Dosierung variieren sehr stark. Die Zahlen reichen von 10 Milligramm bis zu 50 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht. In Phasen von starkem Wachstum ist davon auszugehen, dass der Bedarf entsprechend höher liegt. Davon sind Kinder und Jugendliche bis zum Ende der Pubertät genauso betroffen wie Schwangere. Je intensiver Sie trainieren, desto größer sollte die eingenommene Valin-Menge sein. Für die drei verzweigtkettigen Aminosäuren gilt, dass Sie stets alle drei einnehmen sollten. Die Dosierung sollte so abgestimmt sein, dass Sie Valin und Isoleucin in der gleichen Menge einnehmen. Die eingenommene Menge Leucin sollte doppelt so groß sein wie die der beiden anderen BCAA.

Valin erhöht die Ausschüttung von Triglyceriden aus Fettzellen. Damit geht eine Steigerung der Fettverbrennung einher. Die Aminosäure hilft außerdem, das Immunsystem zu stärken. Das hilft in Zeiten von starker Belastung durch Stress oder während der Genesung nach Krankheiten. Es kann aber auch präventiv eingesetzt werden. Valin erhöht die Widerstandskraft des Körpers. Nach der Einnahme ist er gegen Infekte und andere Beeinträchtigungen weniger anfällig.

Wie bei den anderen Aminosäuren ist auch bei der Einnahme keine Nebenwirkung zu befürchten, wenn Sie sich an die Dosierempfehlungen halten. Typische Symptome für einen Überschuss sind Durchfall, Erbrechen und Übelkeit. Es kann ein Kribbeln an den Händen, Füßen und im Gesicht auftreten.

 

Das sind die Vorteile und Nachteile von Valin

Vorteile und Nachteile von ValinValin bringt wie die meisten Aminosäuren den Vorteil mit sich, dass es als natürlicher Wirkstoff sehr gut verträglich sind. Ausschließlich bei Überdosierungen kann es zu Problemen kommen. Wenn es sich dabei nur um gelegentliche und nicht zu intensive Überdosierungen handelt, treten abgesehen von den genannten Symptomen keine Schäden für den Körper auf. Das ändert sich, wenn sich die Überdosierung über einen längeren Zeitraum erstreckt. Durch die großen Eiweiß-Einnahmen könnten die Nieren und die Leber langfristig Schaden nehmen. Das gute Wirkungs-Risiko-Verhältnis zeichnet Aminosäuren im Allgemeinen aus.

Nachteile sind durch die Einnahme des Wirkstoffs praktisch nicht vorhanden. Die dargestellten Nebenwirkungen beruhen ausschließlich auf einer Einnahme, die erheblich über dem benötigten Bedarf liegt. Der menschliche Organismus ist bemüht, die überschüssigen Mengen über Ausscheidungen los zu werden. Damit sind die unangenehmen Wirkungen auf dem Magen-Darm-Trakt zu begründen.

 

Valin Einnahme

Valin EinnahmeDie Einnahme von Valin sollten Sie an die Trainingszeiten koppeln. Etwa 30 Minuten vor dem Workout sollten sie 5 bis 10 Gramm aller BCAA einnehmen. Um direkt nach dem Ende der Trainingseinheit den Körper und die Muskeln wieder mit Energie zu versorgen, sollten Sie danach sofort eine weitere Portion einnehmen.

Um den Muskelabbau in Diätphasen auf ein Minimum zu reduzieren, empfiehlt es sich, auch dann BCAA einzunehmen. Wichtig ist, dass Sie das regelmäßig morgens und abends machen. Die Dosis können Sie dann ein wenig reduzieren.

Eine ausgewogene Ernährung aus Lebensmitteln, in denen große Mengen der Aminosäure stecken, hilft Ihnen, große Teile Ihres Bedarfs ohne Nahrungsergänzungsmittel zu decken. In 100 Gramm Weißen Bohnen stecken mehr als 1300 Milligramm der Aminosäure. Auch Sojaprodukte haben einen hohen Valin-Anteil. Wenn Sie einen Teil Ihres Bedarfs durch das Essen von Fisch decken wollen, ist Thunfisch eine gute Wahl. Er enthält pro 100 Gramm mehr als 1100 Milligramm Hühnerfleisch liegt mit einem Anteil von etwa 1 Prozent noch vor Schweinefleisch noch vor Schweinefleisch (0,9 Prozent).

Reichen die Mengen in Lebensmitteln nicht aus, können Sie Valin als Kapseln oder als Pulver kaufen. In der Wirkung unterscheiden sich die beiden Darreichungsformen nicht, aber in ihrem Einnahmekomfort. Valinkapseln können Sie einfach in der erforderlichen Stückzahl einnehmen, Valinpulver müssen Sie erst genau abwiegen, um es dann mit Wasser oder Saft zu vermischen. Dafür können Sie mit dem Pulver genau die Menge abdecken, die Sie durch das Valin in Lebensmitteln nicht abdecken.

 

Valin kaufen: Als Pulver oder als Kapsel

Die Aminosäure in Form von Lebensmitteln einzunehmen, ist die natürlichste und günstigste Möglichkeit. Bevor Sie Valin Kapseln oder Valin Pulver kaufen, sollten Sie Tests der Produkte zunächst vergleichen. Neben den grundsätzlichen Unterschieden, die Kapseln und Pulver haben, bringen die Präparate auch eine Vielzahl von Produkteigenschaften mit sich, die ihre Wirkung effektiver machen oder die Einnahme erleichtert. Die meisten Produkte enthalten alle BCAA in der empfohlenen Zusammensetzung.

Wenn Sie reine Valinkapseln kaufen möchten, bietet der Hersteller Bios Naturprodukte ein gutes Produkt. Die Kapseln enthalten 500 Milligramm Wirkstoff, der Hersteller empfiehlt, täglich eine Kapsel einzunehmen. Die Kapsel ist aus Hartgelatine gefertigt. Das bedeutet jedoch, dass sie nicht vegan ist.

Wenn Sie das Valin Pulver vom Hersteller Amino-Factory kaufen, erhalten Sie ein Produkt, das gänzlich ohne Zusatzstoffe auskommt. Es hat also einen 100 prozentigen Anteil des Wirkstoffs. Der Hersteller empfiehlt, nach dem Training jeweils 2 bis 3 Gramm des Pulvers mit Saft oder Wasser zu einem Shake zu vermischen. Eine maximale Dosierung gibt er nicht vor, denn die ist stark davon abhängig, in welcher Form Sie das Pulver mit anderen Präparaten, die die beiden anderen BCAA beinhalten, kombinieren.

Mehr Informationen zufinden Sie hier.

Arginin
Taurin
Glutamin
Carnitin
Methionin
Leucin
Lysin